Unser Anspruch

In unserer Saftmanufaktur produzieren wir kaltgepresste Säfte aus frischem Obst- und Gemüse in echter Handarbeit. Unsere besonders schonende, hydraulische Kaltpressung sorgt dafür, daß ein Maximum an bioaktiven Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen im Saft landet und diese auch erhalten bleiben. Durch das sanfte Pressverfahren kommt der Saft mit wenig Sauerstoff in Kontakt, wodurch eine längere Haltbarkeit und Frische der Säfte erreicht wird. Dank Hochdruckpaskalisierung (HPP) bleibt unser Saft länger haltbar, sieht gut aus und schmeckt wie frisch gepresst. Wir verarbeiten ausschliesslich Bio-Produkte ohne den Einsatz von Konservierungsmitteln oder einer Hitzebehandlung. Unsere sorgfältig ausgewählten Zutaten stammen von überwiegend regionalen Bio-Anbauern und wir achten darauf, soweit möglich, saisonale Produkte zu verarbeiten. Qualität die man schmeckt.

Quality.jpg
 

 
COLD-PRESS.jpg

Das Cold-Pressed oder auch Kaltpressverfahren

Unsere Säfte werden ausschließlich nach dem originalen Cold-Press Verfahren hergestellt, einem zwei Stufen Prozess, der aus dem Zerkleinern von Obst und Gemüse und dem anschließendem Auspressen unter hohem Druck besteht. 
Die hydraulische Kaltpressung ist die schonendste Art Saft zu pressen. Nach dem Zerkleinern wird das Mus in feine Presstücher gelegt. Übereinander gestapelt wird dann mit über 20t Druck der Saft aus den Zellen gepresst. Dabei entsteht keine Hitze wie bei herkömmlichen Zentrifugal-Entsaftern, der Saft wird nicht umhergewirbelt, es findet nahezu keine Oxidation statt. Die natürlichen Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe bleiben erhalten. 
So landen bis zu 2,8Kg frisches Bio Obst und Bio Gemüse in jedem Liter Saft. Echtes COLD PRESS eben.

 

 

Haltbarkeit dank Hochdruckpaskalisierung

Bei der Hochdruckpaskalisierung, auch HPP genannt, werden die Säfte für kurze Zeit extrem hohem Druck ausgesetzt. Hochdruck pumpt Wasser in einen Druckbehälter, bis der Druck im Inneren 6.000 bar erreicht.

Zum Vergleich: Am tiefsten Punkt des Marianengrabens, 11 Kilometer unterhalb der Oberfläche des westlichen Pazifischen Ozeans, beträgt der Druck 1.100 bar.

Aromen und Vitamine werden durch den Druck nicht beeinflusst, da sie aus sehr kleinen Molekülen bestehen. Frucht- und Gemüsesäfte werden nicht mehr braun, Bakterien können sich nicht mehr vermehren. Geschmack, Aussehen sowie Nähstoffgehalt bleiben unversehrt und die Säfte sind länger haltbar.
Der Saft schmeckt auch nach Wochen wie frisch gepresst!

HPP.jpg
 

 

Unsere Bio-Säfte